Innovationen für den Straßenbau seit 1925!
Vialit Stradafix Porenfüllmasse
Zur Oberflächenversiegelungen von Asphaltdecken

 

 

Anwendungsgebiete von Vialit Stradafix Porenfüllmasse
  • Oberflächenversiegelung von Aspphaltdecken gemäß ZTV BEA-StB
  • Versiegelung von Asphalttragschichten als wirtschaftliche Bauweise z.B. von Platz-, Hofbefestigungen, Geh-, Rad- und Wirtschaftswegen
  • provisorische Versiegelung von Asphaltbinder / Tragschichten wie z.B. Baustraßen
  • Instandsetzung gealteter Asphaltdecken
  • Nachbehandlung von zu rau und offenporig gewordener Asphaltdecken z.B. bei Einbaufehlern von Asphaltdeckschichten
Vialit Stradafix Porenfüllmasse anwenden
Schritt 1. Asphaltunterlage reinigen / vorbereiten
Die Asphaltunterlage gründlich reinigen und Unebenheiten oder Schlaglöcher fachgerecht ausbessern
Schritt 2. Porenfüllmasse aufbringen
Porenfüllmasse gleichmäßig auf der Unterlage verteilen und von hand mit einem Moosgummischieber über den Gesteinsspitzen dünn abziehen
Verarbeitungshinweise von Vialit Stradafix Porenfüllmasse

Verarbeitungsbedingungen

Verarbeitung bei trockenem Wetter und Temperaturen des Untergrundes von mind. + 5 °C.

 

Untergrund

Die Asphaltunterlage muß trocken, gründlich gesäubert sein und gut im Profil liegen. Unebenheiten und Schlaglöcher sind vor der Behandlung fachgerecht auszubessern. Hierzu können Vialit Rephalt oder Vialit Viacore Reaktivasphalt in Heißmischgutqualität eingesetzt werden. Vialit - STRADAFIX  eignet sich nicht für eine Beschichtung oder für Profilausgleich.

 

Versiegelung

Vialit - STRADAFIX nach gründlichem Aufrühren gleichmäßig auf der Unterlage verteilen und von Hand mit einem Moosgummischieber über den Gesteinsspitzen dünn abziehen.

Nach kurzer Abbindezeit die behandelten Flächen mit 3-5 Kg/m² Edelbrechsand 0/2 mm, Feinsplitt 1/3 mm oder leicht bituminiertem Sand von Hand oder mit einem Streugerät abstreuen. Bei größ-flächiger Behandlung Abstreugut mit leichter Walze andrücken. Die Verkehrsfreigabe kann nach der Abstreuung bei einer vorübergehenden Geschwindigkeitsbegrenzung auf 40 km/h sofort erfolgen. Falls erforderlich, sind Fahrbahnmarkierungen, Straßeneinläufe, Schachtdeckel etc. auszusparen bzw. abzudecken.

 

Vialit - STRADAFIX  entspricht den „Technischen Lieferbedingungen für Sonderbindemittel auf Bitumenbasis - TL-Sbit-, Teil: Porenfüllmassen“.

Vorteile von Vialit Stradafix Porenfüllmasse
  • sehr geschmeidig und dringt gut in Poren und Vertiefungen ein
  • mit nur einmaligem Auftrag wird eine Porenverfüllung und Deckenversiegleung erreicht
  • nach dem Aufbringen sofort wasserunempfindlich
  • geht aufgrund der Haft- und Lösemittelkomponente eine besonders feste Bindung mit der Unterlage ein
  • wirkt regenerierend auf das Bindemittel der Asphaltoberfläche
Verbrauch und Lieferform von Vialit Stradafix Porenfüllmasse
Verbrauch

Je nach Beschaffenheit und Struktur der Unterlage:

  • Asphaltbeton ca. 0,8 - 1,3 kg/m²
  • Asphaltbinder/Asphalttragschichten ca. 1,5 - 2,0 kg/m²

 

Es ist nur ein Arbeitsgang erforderlich

Lieferform

Lagerfähigkeit:                           in original verschlossenen Gebinden 6 Monate.

Lagertemperatur:                       nicht frostempfindlich

Einweggebinde mit einem Nettoinhalt von 40 kg.

Technische Daten von Vialit Stradafix Porenfüllmasse

Bindemittel                                             Bitumen

Flammpunkt (DIN 53213, Teil 1)                über 21°C

Dichte bei 20 °C                                      ca. 1.650 kg/m³ = ca. 0,6 l/kg

Festkörper                                              ca. 81 Gew.-%       

Konsistenz                                             thixotrop - flüssig

Sie haben Fragen oder möchten eine Bestellung aufgeben?
Sie haben noch Fragen zu unseren Produkten? Wir bearten Sie gerne ausführlich. Ein Anruf oder eine kurze Kontaktanfrage genügt!